Naturpark Oberer Bayerischer Wald

Sie befinden sich hier: > Naturpark > Projekte > Regentalaue

Regentalaue

Projekt RegentalaueDie Regentalaue, im Zentrum des Naturparks Oberer Bayerischer Wald, ist naturräumlich Teil der Cham-Further-Senke.

Das Auengebiet erstreckt sich von der Stadt Cham im Osten bis zu den Ortschaften Pösing und Wetterfeld im Westen. Der Regen durchfließt in weiten Mäandern die durch eiszeitliche Verfüllungen weitgehend ebene Landschaft. Naturnahe Flussauen gehören zu den artenreich-sten, aber auch zu den am meisten gefährdeten Biotoptypen in Deutschland. Kein anderes Ökosystem des Festlandes hat in diesem Ausmaß Landschaften geprägt und ist gleichzeitig bedeutendes kulturhistorisches Siedlungsgebiet und natürlicher Wanderweg für den Menschen sowie für viele Tier- und Pflanzenarten.

Lebensräume

Bedingt durch die weitgehend natürliche Flussdynamik kommt es bei länger anhaltenden Niederschlägen und zur Zeit der Schneeschmelze regelmäßig zu Überschwemmungen des Auengebietes. Galerieartige Erlen- und Weidensäume lassen noch den ehemaligen Übergang vom Fluss zum Auwald erkennen.

Prägend für die offene Landschaft in der Regenaue ist der hohe Anteil an Grünland mit auetypischen Relief aus Buckeln und Seigen. In diesen Vertiefungen halten sich nach Überschwemmungen oft wochenlang Nassstellen, sogenannte Schlenken.

 Projekt Regentalaue 2Projekt Regentalaue 3
 
Zahlreiche Altwässer, Gräben und Feuchtmulden durchziehen das Wiesengelände.
Aufgrund dieser hervorragenden Ausstattung ist die Regentalaue eines der bedeutendsten Wiesenbrütergebiete Bayerns.

Die Rötelseeweiher, ein Teichkomplex aus mehreren Weihern mit einer Gesamtfläche von über 56 ha, stellen die bedeutendsten Stillgewässer im Gebiet dar. Um die im 16. Jhd. durch das Kloster Reichenbach angelegten Weiher hat sich im Laufe der Jahrhunderte ein Mosaik aus verschiedenen Biotop-Typen, von offener Wasserfläche über Seggen- und Schilfröhricht
bis hin zu auwaldartigen Erlenbruch entwickelt. Die Weiherlandschaft ist Brut und Rastplatz für viele Arten seltener Wasser- und Wattvögel.
 
 Projekt Regentalaue: EisvogelProjekt Regentalaue: Schnepfe